Freiwilligendienst (BFD/FSJ) im Hausnotruf

Bundesland
Baden-Württemberg
Beschäftigungsart
FSJ/BFD
Tätigkeitsfeld
Hausnotruf
Standort
Überlingen

Im Freiwilligendienst (Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst) bei uns Maltesern in Überlingen sammelst Du nicht nur wertvolle Erfahrungen und genießt eine fundierte Ausbildung, sondern hilfst anderen Menschen. Nach einer Ausbildung zum Hausnotrufhelfer und einer umfassende Einarbeitung übernimmst Du zusammen mit anderen Freiwilligen und hauptamtlichen Mitarbeitern der Malteser umfassende Tätigkeiten im Bereich des Hausnotrufes. Voraussetzung um in diesem Dienst eingesetzt zu werden sind neben der Volljährigkeit auch der Besitz einer Fahrerlaubnis für KFZ (Klasse B) mit Fahrpraxis und die Bereitschaft und Lust auch an Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht zu arbeiten (es wird monatlich ein Dienstplan im Schichtsystem erstellt, auf den Du Einfluss nehmen kannst).

Deine Aufgaben:

  • Rufbereitschaft im Hintergrunddienst des Hausnotrufes
  • individuelle Hilfeleistung bei Hausnotrufkunden/innen, die einen Alarm ausgelöst haben
  • Mitwirkung bei technischen Einsätzen
  • Mitwirkung bei der aktuellen Dateneingabe und Datenpflege im Hausnotruf
  • Unterstützung bei der Beratung von Hausnotrufkunden/innen
  • Kontaktpflege mit den Kunden/innen und deren Angehörigen und Austausch von Informationen
  • Zusammenarbeit mit der Hausnotrufzentrale
  • Unterstützung der Leitung im Hausnotrufdienst, insbesondere im Bereich Verwaltung (Terminplanung, Abwicklung des Dienstes)
  • Meldung von Mängeln an die verantwortlichen Mitarbeiter/innen
  • Übernahme von weiteren Aufgaben im Zusammenhang mit dem Hausnotruf - gemäß Vereinbarungen mit der Dienststelle

Wie Du siehst, bieten wir Dir einen Freiwilligendienst mit vielfältigen Aufgaben. Damit Du nicht ins kalte Wasser springen musst, bereiten wir Dich auf alle Aufgaben vor. Dabei lernst Du nicht nur für das FSJ bzw. den BFD, sondern bekommst wichtige Qualifikationen für Dein zukünftiges Berufsleben!

Das bieten wir:

  • Ein monatliches Taschengeld von 550 € im Monat
  • Sämtliche Sozialleistungen wie die Kranken-, Renten-, Arbeitslosen-, Pflegeversicherung
  • 26 Tage Urlaub pro Jahr
  • Eine fundierte Ausbildung zum Hausnotrufhelfer
  • 5 Seminarwochen, in denen du dich mit spannenden Themen gemeinsam mit anderen Freiwilligen auseinandersetzt
  • Die Möglichkeit Menschen direkt zu helfen und wertvolle Erfahrungen für das Berufsleben zu sammeln
  • Die Anerkennung des Freiwilligendienst für einige Studienbewerbungen und Ausbildungsgänge

Was wir uns vorstellen:

  • Du hast Freude am Umgang mit anderen Menschen und gehst fürsorglich und empathisch auf sie zu
  • Du hast einen Führerschein der Klasse B (PKW)

Freu dich auch darauf:

  • Rabatte und Gutscheine im Vorteilsportal für Malteser Mitarbeitende
  • Die Möglichkeit innerhalb der Seminargruppe viele neue Kontakte zu knüpfen
  • Ein tolles Team in der Dienststelle, das sich auf deine Unterstützung freut
  • Die Möglichkeit, dich nach dem Freiwilligendienst im Rahmen einer Ausbildung weiterzuentwickeln und/oder mit einem Neben- oder Ferienjob tätig zu werden

Dein Ansprechpartner

Martina Raupp, Tel. 07531 / 8104 31

Haben wir dein Interesse geweckt?

Sende uns deine Bewerbung über das Online-Formular!
Stelle teilen

Das sind die Malteser

Die Malteser sind eine internationale katholische Hilfsorganisation. Wir helfen Menschen in Notlagen, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung, in Deutschland und weltweit

Mit fast 31.000 hauptamtlichen Mitarbeitern sind die Malteser auch einer der großen Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen.

| Datenschutz

Malteser Deutschland gGmbH

Erna-Scheffler-Str. 2
51103 Köln

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Dr. Elmar Pankau

Telefon: 0221/9822-0
Telefax: 0221/9822-1499

malteser (at) malteser.org
www.malteser.de

Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: HRB 31597
USt.-ID-Nr. gemäß § 27a UStG: DE 815 19 91 15
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 18 Abs. 2 MStV:
Dr. Elmar Pankau, Erna-Scheffler-Str. 2, 51103 Köln

Freistellungsbescheid
Die Malteser Deutschland gGmbH, Erna-Scheffler-Str. 2, 51103 Köln, ist nach dem letzten uns zugegangenen Bescheid vom 29.10.2020 des Finanzamtes Köln-Ost, von der Körperschaftsteuer befreit, da die Gesellschaft ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten, kirchlichen, mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken dient.

Malteser Hilfsdienst e.V.

Erna-Scheffler-Str. 2
51103 Köln

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch

Telefon: 0221/9822-01
Telefax: 0221/9822-1499

malteser (at) malteser.org
www.malteser.de

Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: VR 4726
USt.-ID-Nr. gemäß § 27a UStG: DE 122 66 21 72
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 18 Abs. 2 MStV:
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, Erna-Scheffler-Str. 2, 51103 Köln

Freistellungsbescheid
Der Malteser Hilfsdienst e.V., Erna-Scheffler-Str. 2, 51103 Köln, ist nach dem letzten uns zugegangenen Bescheid vom 29.03.2018 des Finanzamtes Köln-Ost, von der Körperschaftsteuer befreit, da der Verein ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten, kirchlichen, mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken dient.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten haben, auf die im Folgenden verwiesen wird, und machen uns deren Inhalte nicht zu eigen. Sollten Links auf Seiten verweisen mit strafrechtlich relevanten oder politisch radikalen Inhalten bzw. Inhalten, die Wettbewerbs-, Urheber-, Marken- oder Kennzeichnungsrechte Dritter verletzen könnten oder gegen die Glaubensgrundsätze der katholischen Kirche verstoßen, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten.

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)
Wir weisen gemäß § 36 Abs. 1 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) darauf hin, dass wir weder verpflichtet noch bereit sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.